www.suez.fr
frdeen

ARTIKEL 16 – URLAUB – VERKAUF EINES AUF EINEM VERMIETETEN PLATZ LIEGENDEN BOOTES

16.1 – Jeder Mieter eines Liegeplatzes muss beim Konzessionär für jeden Fall, in dem er den Platz räumt, eine Abwesenheitsmeldung vorlegen. Diese Meldung nennt das voraussichtliche Datum seiner Rückkehr.

Erhält der Konzessionär keine solche Meldung betrachtet er den Platz als bis auf Weiteres frei und kann bis zur Rückkehr des Mieters frei darüber verfügen.

16.2 – Wird ein Boot, das einen Platz im Hafen besitzt, verkauft, muss der Verkäufer dies gleich nach Abschluss des Verkaufs beim Konzessionär melden.

Wird ein Boot verkauft, ist für den betroffenen Liegeplatz in keinem Fall eine Übertragung der Rechte möglich.

Der Konzessionär kann sich eventuell veranlasst sehen, je nach Verfügbarkeit dem von der Transaktion betroffenen Boot einen anderen Platz zuzuweisen.

 

zurück